Ausführungen vom Entwickler der InFormer Technologie

Ausführungen von Max Josef Probst, Entwickler der InFormer®  Technologie

Die Funktion der InFormer lässt sich nur schwer in das heute noch vorherrschende Bild der mechanistisch geprägten Wissenschaft einfügen, obwohl bekannte Wissenschaftler wie Max Planck, Albert Einstein, Heisenberg und Burkhard Heim über diese Erkenntnisse wissenschaftliche Wirkungsmodelle entwickelt haben.

Die Wirkung der InFormer trotzt den bis heute als gültig empfundenen Gesetzmäßigkeiten der Physik oder Biologie. Ich vergleiche das mit der Hummel. Nach den „Gesetzen“ der Aerodynamik dürfte die Hummel nicht fliegen können – aber sie fliegt trotzdem! Die bei meinen InFormern eingesetzte Technologie zur Harmonisierung verwendet keine magnetischen, elektrischen, chemischen oder radioaktiven Energien, sondern arbeitet mit natürlichen Frequenzen im Quantenbereich, mit Lichtenergieteilchen, das sind Photonen.

Wir wissen, dass die Kommunikation in unserem Körper mittels Biophotonen geschieht. Die Biophotonen sind der materiellen Zelle übergeordnet und steuern die Lebensvorgänge. Messbar ist das mit speziellen elektronischen Geräten indirekt oder mittels Tensor oder kinesiologisch direkt. Der InFormer arbeitet auf der Grundlage der Quantenphysik und verwendet die bis dato bekannten Frequenzmuster, also die natürlichen kosmischen Informationen im biologischen Frequenzfenster.

Es ist bekannt, dass gerade dieser Frequenzbereich durch „moderne“ Technologien wie Funk, WLAN,DECT-Telefon und andere elektronische Geräte gestört wird. Nicht nur der uns umgebende Raum, sondern auch unser Trinkwasser ist durch negative Informationen aufgrund von Schadstoffen belastet. Der Wasser InFormer neutralisiert diese Informationen und vitalisiert das Trinkwasser. Durch Elektrosmog und geopathisch belastete Zonen ändert sich in der Folge die Zusammensetzung unserer Atemluft zum Nachteil. Gute Atemluft benötigt ausgewogen positiv und negativ geladene Ionen.

Unser Körper, ist – wie alle lebenden Organismen – von einem Magnetfeld umgeben, welches sich vom Körper aus in den Raum ausbreitet. Die Felder um unseren Kopf reflektieren das, was in unserem Organismus passiert. Mit modernen, der Medizin verfügbaren Messgeräten lässt sich das darstellen. „Die Konsequenzen daraus sind enorm“, sagt der namhafte Wissenschaftler Robert O. Becker in seiner wissenschaftlichen Abhandlung „Cross Current“.

Wir verändern den Raum, von dem wir umgeben sind, sobald wir diesen betreten, wobei die Ausstrahlungen, die zur Veränderung des Raumes führen, mit dem jeweiligen Zustand des Menschen korrelieren. Das biomagnetische Feld um den Menschen eignet sich somit zur exakten Messung und Diagnose, da die Befindlichkeiten eines biologischen Organismus – von Mensch, Tier und Pflanze – ihren Ursprung in Nervenregionen und in enzymatischen und humoralen Prozessen im jeweiligen Individuum haben (Dr. med. Christian Thuile).

Der Mensch wirkt somit als Sender elektromagnetischer Schwingungen. Wir erkennen immer mehr, dass sich unsere Körperzellen mittels sogenannter Biophotonen verständigen. Photonen sind Lichtenergieteilchen mit einer sehr hohen Frequenz. Nun arbeiten die meisten kabellosen elektronischen Geräte wie WLAN, Mobilfunk, DECT-Telefone, Babyphone und Spielekonsolen, um einige zu nennen, ebenfalls mit ähnlichen Frequenzen im sog. biologischen Fenster. Man weiß heute, dass der Einfluss elektrisch-magnetischer Felder und Strahlungen technischer Geräte in unser Biofeld hineinwirkt. Nahezu alle bisher bekannten biologischen Prozesse wie die Proteinsynthese, verschiedene Enzym- und Hormonfunktionen, die Stimulierung der ATP-Bildung, die DNA-Replikation und Leukozyten- und Makrophagenwanderungen werden durch körpereigene Biofelder gesteuert.

Die Funktion der InFormer kann man daraus folgernd so erklären:

Jede körpereigene Schwingung ist empfänglich für resonante Außenschwingungen.

1. Durch technische, disharmonische elektromagnetische Außenfelder und Außenstrahlungen wird die Zellkommunikation biologischer Organismen gestört, was zur Folge hat, dass die biologischen Prozesse im Körper ihre gesunderhaltenden Funktionen nicht mehr ausüben können. Einzelne Zellen und Zellverbände, die Organe, fallen aus der ihnen eigenen Resonanzfrequenz und weisen nach einiger Zeit ein verändertes Schwingungsverhalten auf. Dies führt im weiteren Prozess zu einem starren Schwingungsverhalten, was auf einen veränderten Wassergehalt der Zellen zurückzuführen ist. Die Zellspannung sinkt. Zellen und Organe werden „krank“.

2. Treffen jedoch physiologisch harmonische elektromagnetische Außenfelder und Außenstrahlungen auf einen biologischen Organismus – wie sie z.B. in unberührter Natur vorhanden sind – so geraten neue Elektronen mit ihren Photonenhüllen in die unmittelbare Umgebung der Elektronen im Organismus. Die Photonen im Organismus kommunizieren mit den neuen Photonen und treten miteinander in Wechselwirkung. Die Zellen erhalten neue Energie, die Zellspannung steigt. Diese Energieübertragung funktioniert umso besser, je genauer die Außenfrequenz mit der Frequenz der Zelle oder des Organs übereinstimmt. Die Zelle erkennt ihre eigene Resonanzfrequenz und schwingt sich auf diese ein. Zelle und Organe können gesunden. Vergleichbar mit den in unberührter Natur vorherrschenden Bedingungen stellen die InFormer physiologisch ausgleichende Bedingungen zur Verfügung. Die Erfahrungen zeigen, dass es oft spontan zu einem Zuwachs an Lebensenergie und zu einer Steigerung des physiologischen Wohlbefindens kommt.

Max Josef Probst
Entwickler der InFormer® Technologie

*InFormer ist ein eingetragenes Warenzeichen von M. J. Probst *Die InFormer Geräte sind gesetzlich geschützt.


Der Physiker Max Josef Probst studierte in Deutschland, USA und Russland Elektrotechnik mit den Schwerpunkten Hochfrequenztechnik, Medizintechnik, sowie Wirtschaftswissenschaft und hat mit dem Grad MSc (Engineering) MSc (econ) abgeschlossen.

 Seine Forschungstätigkeit umfasst die Umwelttechnologie, Quantenphysik und die Wirkung technischer wie natürlicher elektromagnetischer Felder auf den lebenden Organismus.

m_probst-sepiaIm Zuge seiner technischen Ausbildung und seiner Heilpraktikerausbildung in klassischer und neuer Homöopathie und der Informationsmedizin konnte er die Verbindung zwischen technischen Systemen und dem Organismus herstellen und auf dieser Basis die InFormer® Geräte* entwickeln.Die von Max Josef Probst entwickelte InFormer®-Technologie ist in der Lage, auf der Basis von natürlichen kohärenten Frequenzen Störfelder im Quantenstrukturfeld zu harmonisieren und so die natürliche Umgebung für den Organismus nahezu wieder herzustellen.